skip to content

Inklusion

Inklusion

Das neue Schulgesetz sieht vor, dass die Eltern wählen können zwischen einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (Merianschule) und der sonderpädagogischen Förderung an einer allgemeinen Schule (Inklusion).

Das Schulgesetz schreibt vor, dass die Meldungen/Anträge zur Inklusion bis zum 01.12. eines Jahres gestellt sein müssen, damit im kommenden Jahr die Inklusion umgesetzt werden kann.

In der Inklusion werden die Kinder nach dem Bildungsplan der Förderschule unterrichtet und in Gruppen zusammen gefasst, damit die allgemeine Schule die größtmögliche Unterstützung von der Merianschule bekommt.

Im Zentrum der inklusiven Beschulung steht die Begleitung der Schüler/innen, die individuelle Förderplanung und die Beratung von Eltern und Lehrkräften.

Inklusiv beschulte Kinder der Merianschule gibt es in Friedrichshafen an den GHWRS –Schulen Pestalozzi, Ludwig Dürr und der GMS Schreienesch.

Ludwig-Dürr Schule

Pestalozzischule

Schreieneschschule

Insgesamt werden von der Merianschule zwischen 40-50 Kinder inklusiv in den allgemeinen Schulen der Stadt Friedrichshafen begleitet.

Die Arbeit findet in Teamarbeit mit den Lehrkräften der Klassen, Einzelförderung und Kleingruppen statt.

Neben der direkten Begleitung des Unterrichtsstoffes in Deutsch und Mathematik legen wir Wert darauf, Grundlagen des Lernens wie Konzentration, Merkfähigkeit, Wahrnehmung und Sprache zu fördern.

So sollen stabile Grundlagen zum Erlernen des Lesens und des Rechnens geschaffen werden. Weiterhin unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen beim selbstorganisierten Lernen und bei Projektarbeiten.

 

Copyright © 2011-2015 Lernangebote für "Kopf, Herz und Hand" | Merianschule Friedrichshafen